25.04.2019    

„Wichtig ist Durchhalten und Ankommen“

Wie sich der Forschungsleiter der Leuna-Harze fit hält

Dr. Holger Hennig (Mitte) vor dem Start zum Rennsteiglauf 2019.

Am 18. Mai 2019 nahm der 59-Jährige Dr. Holger Henning, wie immer in den letzten 38 Jahren, am Rennsteiglauf teil. Nicht als Zuschauer, sondern als Teilnehmer. Nur einmal fehlte der passionierte Läufer aus gutem Grund: 1999 feierte seine Tochter am Lauftag ihre Jugendweihe.

Perfekter Ausgleich

Abwechselnd läuft Holger Henning entweder den Halbmarathon, die Marathon-Strecke oder gar den Supermarathon über 73,9 Kilometer von Eisenach nach Schmiedefeld am Rennsteig. Im vergangenen Jahr erreichte er bei über 1.800 Läufern, die diese Monsterstrecke bewältigten, in 9 Stunden, 29 Minuten und 30 Sekunden das Ziel und Platz 1128. „Die Platzierung ist eher nebensächlich, wichtig ist das Durchhalten und Ankommen“, sagt Dr. Henning.

Das Laufen sei für ihn der perfekte Ausgleich für die Arbeit, die ihn vor allem geistig fordert. Langen Atem und Stehvermögen hat Holger Henning auch beruflich vorzuweisen. Am liebsten hätte der im Bismarck-Geburtsort Schönhausen in der Altmark Aufgewachsene Chemie in Berlin studiert. Am Ende unterschrieb er 1979 als Werksstudent des Leuna-Kombinats, studierte Chemie in Merseburg und stieg mit dem Arbeitsvertrag 1985 in die 1956 in Leuna etablierte Epoxidharzforschung ein. „Erstes Forschungsfeld für mich waren Reaktivverdünner“, berichtet Holger Henning.

Schnell, flexibel und innovativ

Heute ist LEUNA-Harze ein weltweit etabliertes mittelständisches Unternehmen, exportiert in über 40 Länder. Fast 200 Mitarbeiter und Azubis produzieren mehr als 70.000 Jahrestonnen Epoxidharz-Systeme, das Unternehmen hat mittlerweile seit 1995 über 350 Millionen Euro investiert, das Produktportfolio umfasst mehr als 200 verschiedene, selbst entwickelte Produkte unter dem Markennamen Epilox. Verwendet werden die Produkte von LEUNA-Harze als Bindemittel für Lacke und Farben, in der Isolation auf Leiterplatten, in Faserverbundwerkstoffen etwa für Windkraft-Rotorblätter.

Das Erfolgsgeheimnis der LEUNA-HARZE verrät Dr. Holger Hennig im Leuna-Echo 02.