18.03.2020    

Werte schützen, Risiken minimieren

Vortrag von Unicepta-Geschäftsführer Herbert Abels in Leuna

Wie lässt sich verhindern, dass aus einem Ereignis eine Krise wird? Wie kommuniziert ein Unternehmen nach einem Zwischenfall schnell und zielgerichtet mit Medienvertretern, Behörden oder Anwohnern? Und welche leicht zu erlernenden Mittel helfen dem Krisenstab bei der externen Kommunikation? Herbert Abels, Geschäftsführer des Unicepta-Firmenverbundes zeigte nun bei einem Vortrag im cCe-Kulturhaus an konkreten Beispielen, vor welchen kommunikativen Herausforderungen Chemieunternehmen und Dienstleister heute stehen. Dabei ist die professionelle und präventive Öffentlichkeitsarbeit angesichts sozialer Netzwerke und Online-Medien wichtiger als je zuvor.

Die Dienstleistungen von Unicepta als integrierter Partner in der strategischen Kommunikation, bei Public Affairs und in der Krisenkommunikation bauen auf drei Jahrzehnten Erfahrung auf. Dabei reichen die Kontakte der Unternehmensberatung und PR-Agentur von DAX-Unternehmen über Behörden und Journalisten bis weit in den Mittelstand hinein. Im Vortrag von Herbert Abels wurde deutlich, dass neben der Schulung von Führungskräften zunehmend auch die Sensibilisierung von Mitarbeitern im Umgang mit sozialen Medien und Reportern an Bedeutung gewinnt. Gleichzeitig nimmt die Zahl möglicher Bedrohungsszenarien für produzierende Unternehmen in der Chemieindustrie zu – insbesondere durch Angriffe auf IT-Infrastruktur.

Dies führt dazu, dass mit dem Notfallmanagement immer öfter auch ein Krisenmanagement einhergeht. Das Unicepta-Netzwerk ist hierbei ein integrierter und verlässlicher Partner bei Krisensimulationen, Medientrainings oder auch mit der konkreten Unterstützung im Ereignisfall. Mit Büros in Leuna und Bitterfeld sind die Unicepta-Mitarbeiter zudem direkt an den wichtigen Chemiestandorten in Mitteldeutschland stationiert und können somit schnell und unkompliziert für eine professionelle Kommunikation zur Seite stehen.

Unicepta Abels & Partner GmbH
Büro Leuna
Ansprechpartner: Tilo Krippendorf
Telefon: +49 (0)3461 434670
E-Mail: leuna_echo@leuna.de