17.08.2017    

Vom Ferienjob bis zum Teilzeitstudium

Max Sänger ist 24 Jahre jung, hat seinen Bachelor im Bereich Chemie und Umwelttechnik in der Tasche und machte die Erfahrung, dass er mit diesem Abschluss ohne Praxiserfahrung schwierig eine Anstellung bekam. Um Praxiserfahrungen während des Studiums zu sammeln, fragte er bei der Innospec Leuna GmbH an, ob er seinen Master als berufsbegleitendes Teilzeitstudium absolvieren könne. Dabei wird drei Tage in der Woche an der FH Merseburg studiert und an zwei Tagen im Betrieb gearbeitet.

John Papke (li) ist im Bereich Technik für innerbetriebliche Projekte zuständig und arbeitet eng mit Max Sänger bei dessen Einarbeitung zusammen.

Elke Steingraf, Personalleiterin der Innospec GmbH, sah darin eine gute Chance, den Chemietechniker bereits in der Phase des Studiums besser kennenzulernen und stimmte dem Teilzeitstudium zu. Um die Aufgaben und Zeitabläufe im Unternehmen besser kennen und verstehen zu lernen, durchlief Max Sänger zunächst alle Bereiche des Betriebes. „Ich kenne jetzt jede Abteilung und verstehe die Abläufe und Zusammenhänge“, meint der 24-Jährige. Obwohl seine Regelstudienzeit erst im März 2019 endet, ist der junge Ingenieur guter Dinge, dass er bereits im Wintersemester 2017/2018 seinen Abschluss machen wird.

„Wir sind für viele Wege offen und fahren gut dabei. Beim Altersdurchschnitt unserer Mitarbeiter sind wir mittlerweile unter 40 Jahre angelangt“, berichtet die Personalleiterin Elke Steingraf und macht einen sehr zufriedenen Eindruck dabei. „Sehr gute Erfahrungen machen wir beispielsweise auch mit Schülerpraktika. Meist melden sich die Schüler auf Empfehlung der Eltern, Freunde oder Bekannten bei uns zum Ferienjob an. Dadurch lernen wir die Jugendlichen bereits gut kennen und bei Eignung beginnen sie ihre Ausbildung dann bei uns. Das läuft richtig gut. Von den sechs neuen Azubis in diesem Jahr haben vier bereits in den Ferien hier gearbeitet“, berichtet die Personalleiterin. Auch in den diesjährigen Sommerferien arbeiten fünf Schüler aus Schulen der Umgebung während der Ferienzeit für ein bis zwei Wochen bei Innospec Leuna, um sich beruflich zu orientieren und ihr Taschengeld aufzubessern.

Nach seinen Erfahrungen des Teilzeitstudiums befragt, erklärt Max Sänger: „Es bringt auf jeden Fall Vorteile: Zum einen an praktischer Erfahrung und zum anderen auf dem Konto.“ Das Thema seiner Masterarbeit ist ein praktisches Thema aus dem Unternehmen mit „Hand und Fuß“, wie Max Sänger erklärt. Und auch die Übernahme nach Abschluss des Studiums scheint sicher zu sein.