22.04.2015    

TÜV NORD MPA – Immer einen Schritt weiter …

Die TÜV NORD MPA, Gesellschaft für Materialprüfung und Anlagensicherheit, hervorgegangen aus den Abteilungen Materialprüfung und Anlagensicherheit der VEB Leuna-Werke Walther-Ulbricht ist seit nunmehr 20 Jahren mit über 120 Mitarbeitern an fünf Standorten vertreten.

Metallografie-Laborleiter Klaus-Dieter Reichert und Mitarbeiterin Dr.-Ing. Isolde Schwedler bei der Bearbeitung eines Kundenauftrags.

Mit ihren Erfahrungen und kompetentem Wissen zu Fragen des Werkstoffeinsatzes, Korrosionsschutzes und insbesondere der technischen Inspektion und Bewertung von Anlagenkomplexen ist die TN MPA ein zuverlässiger Partner für Betreiber von chemischen Anlagen, Raffinerien und Kraftwerken. Neben den klassischen zerstörungsfreien und mechanisch-technologischen Prüfverfahren werden häufig werkstofftechnische Analysemethoden angewandt, um Zustandsbewertungen, Lebensdauerabschätzungen oder Schadensuntersuchungen durchzuführen. Die Beurteilung der Struktur bzw. des Gefüges metallischer Werkstoffe mittels metallografischer Untersuchungsverfahren hat sich dabei als unerlässliches Hilfsmittel zur Zustandsbewertung metallischer Werkstoffe bewährt. Neben der Ermittlung und Dokumentation von Werkstoffunregelmäßigkeiten (z.B. Poren, Schlackeneinschlüsse, Seigerungen, Walz- und Schmiedefehler, Gefügeinhomogenitäten, Risse) werden versagensrelevante Einflüsse auf den vorliegenden Werkstoffzustand lichtmikroskopisch bewertet. Dies kann sowohl im Labor, mittels präziser Feinschliffpräparation ausgewählter Proben, als auch vor Ort mit Hilfe mobiler Gefügeabdrucktechniken realisiert werden.

Mit der Einführung des neuen Bildmanagement-Systems IMS der Firma Imagic Bildverarbeitung AG lassen sich metallografische Schliffe hochautomatisiert in hervorragender Bildqualität analysieren. Digitale Kamera- und Fokussteuerung für Multifokus- und HDR-Aufnahmen (3D-Topografie mit hoher Tiefenschärfe), eine automatisierte Vermessung und Phasenanalyse sowie die automatische Berichtserstellung erhöhen zukünftig die aus der hohen Bildqualität resultierende Genauigkeit, Sicherheit und Reproduzierbarkeit der Ergebnisse lichtmetallografischer Untersuchungen.

Kontakt:
TÜV NORD MPA GmbH & Co. KG, Leuna, Am Haupttor, Bau 4305
Telefon: 03461 43 4477
Fax: 03461 43 4060
E-Mail: zentrale@tuevnordmpa.de
Internet: www.tuev-nord-mpa.de


Unsere Partner