11.04.2018    

REMONDIS übernimmt Baufeld Chemie in Leuna

Im Chemiepark Leuna hat sich eines der weltweit größten privaten Dienstleistungsunternehmen für Recycling, Service und Wasser eingerichtet. Im Januar erwarb REMONDIS die bisher zum Puraglobe-Konzern gehörende Baufeld Chemie GmbH. REMONDIS hat den Erwerb aller Anteile an dem vor allem in der Lösemittelentsorgung und der Aufarbeitung technischer und industrieller Abwässer tätigen Unternehmen beim Bundeskartellamt angemeldet.

REMONDIS-Regionalleiter Thomas Paul (li.) und der Leunaer Niederlassungsleiter Frank Arndt bei Planungsarbeiten. Foto: Petra Wozny

Ab dem 1. Mai übernimmt das Unternehmen die Leitung am Standortes Leuna, der seit 20 Jahren von Baufeld Chemie betrieben wurde, wie Thomas Paul, Regionalleiter der deutschlandweit agierenden REMONDIS Industrie Service GmbH & Co. KG und Frank Arndt, Niederlassungsleiter in Leuna, berichten.

Das Recyclingunternehmen REMONDIS ist auf vier Kontinenten tätig, beschäftigt 33.000 Mitarbeiter weltweit, erwirtschaftet mehr als sechs Milliarden Euro Umsatz im Jahr und agiert an 782 Standorten der Welt. Mit mehr als 8.000 eigenen Fahrzeugen werden im Jahr 30 Millionen Tonnen Abfälle transportiert. „Der Standort in Leuna ergänzt das Netzwerk und die Infrastruktur in der Region ideal“, berichtet Arndt. Am neuen Standort, der insgesamt 13 Mitarbeiter beschäftigt, werden jährlich rund 75.000 Tonnen gefährliche Abfälle behandelt und verwertet. Für zahlreiche Unternehmen der Region ist das ein besonderer Mehrwert, denn die Entsorgung ihrer Abfälle ist dadurch langfristig gesichert. In Leuna werden demnächst organische Lösungsmittel, Deponiesickerwässer , Destillationsrückstände, wässrige anorganische Abfälle und sonstige Industrieabfälle behandelt. Ein Großteil der Abfälle wird nach der Behandlung in Leuna entweder in Zement- und Kalkwerken thermisch oder im Untertage-Versatz stofflich verwertet. Alle Abfälle, die nicht mehr verwertet werden können, werden in geeigneten Verbrennungsanlagen entsorgt. Unter der neuen REMONDIS-Flagge versprechen sich die Leunaer kräftige Zugewinne. So profitieren Kunden der Ehemals Baufeld Chemie unter anderem vom großen Fuhrpark der REMONDIS Industrie Service GmbH & Co. KG, der immerhin rund 400 Transport- und Spezialfahrzeuge beinhaltet.

Die REMONDIS Industrie Service GmbH & Co. KG entsorgt somit 1,2 Millionen Tonnen Abfälle im Jahr. Zudem, so Paul, komme ab Mai alles aus einer Hand: Beratung, Analysen, das geeignete Sammel- und Transportsystem sowie die Verwertung bzw. Beseitigung der gefährlichen Abfälle. Sowohl Thomas Paul, als auch Frank Arndt sind zuversichtlich, dass das Angebot von kompakten und professionellen Recyclingdienstleistungen weiterhin angenommen wird. REMONDIS plant in den kommenden zwei Jahren bereits einige Investitionen in Leuna. Unter anderem soll das bestehende Tanklager erweitert und modernisiert werden. Dafür werden derzeit verschiedene Optionen geprüft. Außerdem wird der Aufbau eines Logistikstandortes mit eigener Flotte ins Kalkül gezogen.

Regionalleiter Thomas Paul blickt optimistisch in die Zukunft. "Die Planungen werden sicher mit einer Vergrößerung des Teams verbunden sein. Bis 2020 werden wir voraussichtlich 20 neue Arbeitsplätze in Leuna schaffen. Der Standort Leuna bedeutet für uns die Abbildung unseres Kerngeschäftes mitten in der Chemie.“ PW