02.10.2018    

Agil und vielseitig: Kunststoffe der nächsten Generation von Dow

Hightech-Kunststoffe bestimmen unser Leben: Sie sorgen dafür, dass Einwegkaffeebecher perfekt isolieren oder die Milch im Karton nicht verdirbt. Gleichzeitig bringen Sie als Ummantelung von Kabeln den Strom in unsere Haushalte. Dafür sind spezielle Kunststoffe notwendig, die schon im Verarbeitungsprozess sehr strapazierfähig sein müssen.

In zwei Anlagen in Leuna produziert Dow Hochleistungskunststoffe. Foto: Dieter Grundmann/Westend-PR

Am Standort Leuna produziert Dow u. a. ein Produkt, dass sich beispielsweise in der Beschichtung ihres Coffee-to Go-Bechers wiederfindet - Agility™ EC 7000. Dessen einzigartige Verarbeitungseigenschaften erlauben es den Kunden, hochwertige Beschichtungen viel schneller aufzubringen. Durch seine ausgeklügelte Molekülstruktur ist Agility™ besonders stabil und hat ausgezeichnete Haftungseigenschaften. Gleichzeitig kann der Kunststoff sehr vielfältig eingesetzt werden: Je nachdem, wie die Kunden es verarbeiten, sind die Anwendungen hitze- und UV-beständig oder wasserdicht und gleichzeitig atmungsaktiv. Eingesetzt werden die Produkte insbesondere für Verpackungen von Lebensmitteln und Hygieneartikeln.

Agility ist nur eins von verschiedenen Polyethylen-Produkten niederer Dichte (LDPE), die Dow in Leuna in zwei komplexen Produktionsanlagen herstellt. Eine davon ist die größte europäische Anlage im weltweiten Dow-Verbund. Doch Polyethylen aus Leuna ist noch weitaus vielseitiger.

Andere Typen werden als Basiskunststoff im Baugewerbe eingesetzt oder zur Herstellung von Folien und Verpackungsmaterialien verwendet. Ein wichtiger Anwendungsbereich für die Kunststoffe aus Leuna ist darüber hinaus die Kabelindustrie. Für die Ummantelung von Nieder-, Mittel- und Hochspannungskabeln liefert Dow Produkte mit ganz speziellen Anforderungen und Eigenschaften. Dabei gilt immer: Je höher die Spannung, umso reiner muss auch das Produkt sein.